Das Unternehmen

Dr. Adam-Claus Eckert
Torsten Löffler

Fünf Marken – Mehr als 200 Einzelhandelsgeschäfte

Ob aktuelle Zeitungen und Zeitschriften, Bücher, warme oder kalte Snacks, Getränke oder Tabakwaren – in den Filialen der Unternehmensgruppe Dr. Eckert findet der Kunde alles, was das Leben vor, während und nach der Reise angenehmer macht. Eine breite Produktpalette aus den Sortimentsbereichen Presse, Buch, Tabak, Convenience, Reisebedarf und Trend – das sind die Stärken des Angebots der Unternehmensgruppe Dr. Eckert. 

Das Sortiment reicht von der aktuellen Tageszeitung, dem spannenden Taschenbuch oder einer exklusiven Zigarre über die Manufaktur-Kaffeespezialität, kalte und warme Mahlzeiten bis hin zum originellen Geschenk. Und an Bahnhöfen und Flughäfen haben die Filialen der Unternehmensgruppe besonders lange geöffnet.

Mit mehr als 200 Einzelhandelsgeschäften zählt die Unternehmensgruppe Dr. Eckert heute zu den deutschen Marktführern in den Sortimentsschwerpunkten Presse, Buch, Tabakwaren, Convenience, Lotto/Toto und Postdienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigt aktuell mehr als 1440 MitarbeiterInnen und erzielte im Jahr 2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 200 Millionen Euro.

Seit September 2013 ist Torsten Löffler alleiniger Geschäftsführer der Unternehmensgruppe. Dr. Adam-Claus Eckert hat den Vorsitz des Aufsichtsrates übernommen.

Die drei Säulen des Unternehmens sind ein marktgerechtes Produktsortiment, eine moderne Ladenkonzeption und der Einsatz qualifizierten Personals. Für die Schulung des Verkaufspersonals gilt der Grundsatz der Förderung der Eigenverantwortung, um ein Klima effizienter Zusammenarbeit zu schaffen.

Die kontinuierliche Weiterbildung der MitarbeiterInnen und die Weiterentwicklung der Service- und Beratungskompetenz sind unverzichtbar für den Unternehmenserfolg, ebenso eine faire, an beiderseitigem Erfolg orientierte Zusammenarbeit mit den Handelspartnern. Besonders gefördert wird die Ausbildung junger Menschen in staatlich anerkannten Berufen.

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin und dem weiteren Verwaltungsstandort Stuttgart gilt als „Fünf-Sterne-Arbeitgeber“. Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert belegte zuletzt im Wettbewerb „Berlins Bester Arbeitgeber 2012“ den zweiten Platz und erreichte damit im zweiten Jahr in Folge eine Top-3-Platzierung. Im Februar 2013 wurde sie mit dem FUTURUM-Vertriebspreis als „Bester Ausbilder“ ausgezeichnet.   


Zahlen & Fakten


Jahresumsatz in Mio €

Unsere Filialen. Fahren Sie mit der Maus über das Diagramm für mehr Informationen.


1441

Mitarbeiter

zählt unsere Gruppe am 07.12.2018

davon befinden sich

73

in der Ausbildung

380.220.601

Seiten Lesestoff

wurden im Jahr 2014 verkauft

14.925.373

Kaffeebohnen

wurden im Jahr 2014 für unsere Kaffeespezialitäten gemahlen


Zukunft braucht Herkunft - Geschichte

Die Gesellschafter der ältesten deutschen Bahnhofsbuchhaltung „Carl Schmitt Centraleisenbahnbuchhandlung“, Jacques Bettenhausen und Berta Keye, gründeten unter Beteiligung von Wilhelm Pappritz mit Gesellschaftsvertrag vom 6. Juli 1923 in Heidelberg das „Handelshaus für Reise und Verkehr“ – die Keimzelle des heutigen Unternehmensgruppe Dr. Eckert.

Zu Geschäftsführern beriefen sie Dr. Adam Eckert und Wilhelm Pappritz. Ziel des Unternehmens war der Handel mit Reisebedarfsartikeln zur Versorgung von Reisenden und Bahnhofsbesuchern. 1925 verlegte die Firma ihren Sitz von Heidelberg nach Stuttgart und Dr. Adam Eckert trat als weiterer Gesellschafter ein. 1928 erwarb Dr. Eckert für die Gesellschafter das Frankfurter Tabakhaus L. Barbarino, im Jahr darauf erwarb er persönlich den Reisebedarfsspezialisten Peter Welter.

Nach dem Tod ihres Mannes 1946 übernahm dessen Gattin, Liselotte Eckert, die Führung der Unternehmen und leitete den Wiederaufbau nach dem Kriege. Ihr Sohn, Dr. Adam-Claus Eckert, trat 1975 in das Unternehmen ein und übernahm 1990, nach dem Tod von Liselotte Eckert, die Geschäftsführung. Er vergrößerte 1988 die Handelsgruppe durch den Erwerb der „Buchhandlungen Gerhard Ludwig GmbH“ in Köln.

1998 erwarb Dr. Eckert die „PSG Postdienst Service Gesellschaft“ in Berlin, die später als „PSG Prima Service Gesellschaft mbH“ firmierte. Weitere Tabakwaren- und Pressefilialen kamen im Juni 2000 mit dem Erwerb der Firma Kohm Einzelhandels GmbH  & Co. KG durch Barbarino dazu.

2001 wurden die Firmen „Handelshaus für Reise und Verkehr Dr. Eckert & Co.“ und „L. Barbarino KG“ zum „Handelshaus Dr. Eckert & Co. KG“ verschmolzen. 2006 übernimmt die PSG 13 U-Store-Filialen in Berlin.

Mit Wirkung vom 1. Juni 2010 beschlossen die Gesellschafter die Zusammenlegung aller Unternehmen in der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH.

Torsten Löffler, bereits seit Januar 2012 Ko-Geschäftsführer, übernimmt am 1. September 2013 die alleinige Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH. Dr. Adam-Claus Eckert übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz.

Die erste Filiale mit Snack-Spezialitäten „Adam‘s“ wird eröffnet.
Die ersten Partner machen sich mit dem „BOX“-Konzept selbstständig.
Die Presse und Convenience Spezialist „Eckert“ bekommt einen Relaunch.

2014 Unsere eigene Produktmarke „ON!Express“ wird gegründet.

2017 Unser erster „DB-Servicestore“ öffnet seine Türen.

2018 Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert übernimmt die „PWV Presseshops“.

nach oben