Nach Umbau mit neuem Namen: Die „Gedankenflieger“ heißen jetzt „Ludwig“

Wilhelmshaven, 22. März 2018. Vor gut vier Jahren hat die Unternehmensgruppe Dr. Eckert die Wilhelmshavener Buchhandlung „Gedankenflieger“ in der NordseePassage übernommen. Ab sofort heißt sie nun auch „Ludwig“ – wie alle großen Buchhandlungen der Unternehmensgruppe.

Gleichzeitig wurde die Buchhandlung einem Update unterzogen. Dabei wurde den beiden Bereichen Buch und Presse klarere räumliche Strukturen zugeordnet. Die komplette Fassade wurde optisch geöffnet, sodass der Kunde schon von der Mall den gesamten Laden erfassen kann. Möbel und Präsentation wurden überarbeitet, die starke Farbigkeit zurückgenommen und die einzelnen Sortimente kompetenter herausgearbeitet.

Der Laden ist durch eine neue LED-Beleuchtung deutlich heller und präsenter geworden und trägt damit nun auch zu einer positiven Verbesserung der CO2-Bilanz bei.Um die Temperaturen sowohl für die Kunden als auch für die MitarbeiterInnen angenehmer zu gestalten, ist zudem in eine neue Klimaanlage investiert worden.

Das Geschäft verfügt über eine Ladenfläche von 441 Quadratmetern – plus Nebenflächen. Mit seiner großen Buchauswahl an Prosa von Gegenwartsliteratur über Klassiker bis zum Krimi und Kinderbuch sowie Sach- und Fachbüchern verfügt „Ludwig“ in Wilhelmshaven über ein umfangreiches Angebot. Als Spezialität des Geschäfts gilt das maritime Buch in allen Ausprägungen.

Die Buchhandlung liegt in der 35.000 Quadratmeter großen NordseePassage, die direkt an den Bahnhof Wilhelmshaven angrenzt. Das eigentliche alte Bahnhofs-gebäude Wilhelmshavens hatte 1997 der modernen NordseePassage mit seinem hohen Glasdach weichen müssen.

Etwa 3500 Pressetitel ergänzen das große Buchangebot. Dieses für die Stadtgröße ungewöhnliche Angebot ist – neben den vielen Soldaten von Deutschlands größtem Bundeswehrstandort – auch den zahlreichen Touristen in dieser Region geschuldet. Einheimische und Gastkunden kommen für diese größte Presseauswahl zwischen Hamburg und Holland teilweise von weither zu „Ludwig“ nach Wilhelmshaven.

Zurück



nach oben