Barbarino öffnet Raucher-Lounge im Stuttgarter Shopping-Center Milaneo

Nahezu überall das gleiche Problem: In den Tabakwarenfachgeschäften der Marke Barbarino darf nicht geraucht werden. Nicht (mehr) so im Stuttgarter Milaneo: In der schicken Barbarino-Filiale gibt es ab sofort vor dem Geschäft einen Lounge-Bereich im Freien. Hier können Raucher ihren Genüssen nach Herzens Lust frönen. Rund 60 Quadratmeter Fläche mit bequemen und zugleich wetterfesten Sitzgelegenheiten laden dazu ein – und das Hinweisschild: „Barbarino-Raucher Lounge – für unsere Kunden“.

Filialleiter David Speda und seine KollegInnen eröffneten ihre Lounge, die demnächst regelmäßig mit Raucher-Events bespielt werden soll, jetzt offiziell mit dem ersten Zigarrenabend im Freien. Partner war die Firma Wolfertz, deren Repräsentant Gottfried Brückner die Barbarino-Gäste mit hervorragenden Zigarren verwöhnte. Da es neben dem klassischen Lounge-Bereich mit Sofas und Sitzbänken auch einen Cocktail-Bereich und Stehtische gibt, kredenzten Speda und sein Team Spirituosen, Kaffee und Softdrinks sowie Snacks und Kuchen von den Stuttgarter Adam’s- und ON!Express-Filialen.

Die kommenden weniger sommerlichen Tage schrecken Speda und sein Team nicht: Für kühlere Tage gibt es Decken und im Winter Heizpilze. Und vielleicht kann dort demnächst einer der Whiskys oder die anderen hochwertigen Spirituosen verkostet werden, die bei Barbarino im Stuttgarter Milaneo in erstaunlicher Auswahl angeboten werden.

Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert betreibt in Deutschland mehr als 200 Geschäfte in den Bereichen Presse, Buch, Tabak und Convenience: Bahnhofsbuchhandlungen der Marke Ludwig, Pressefachgeschäfte der Marke Eckert, Tabakwarenfach-geschäfte der Marke Barbarino und Convenience Stores unter den Labels Adam’s und ON!Express. Bundesweit beschäftigt die Unternehmensgruppe derzeit rund 1400 Mitarbeiter.

Zurück



nach oben